Mit der Endothel-Biomikroskopie wird die innerste Zellschicht der Hornhaut genau untersucht. Es werden die Zellen gezählt und die Struktur computergestützt ausgewertet.

 

Die Untersuchung erfolgt ohne direkten Kontakt mit dem Auge und dauert nur wenige Minuten.

 

Vor einer Katarakt-Operation ist die Untersuchung besonders wichtig.

Es lässt sich erkennen, ob die innere Hornhautzellschicht geschwächt ist und ob diese bei der Operation einen besonderen Schutz benötigt.

 

Bei Veränderungen der Hornhautzellen besteht die Gefahr, dass die Hornhaut trübe wird. Deshalb sollten die Hornhautzellen bei Kontaktlinsenträgern   regelmäßig mit der Endothel-Biomikroskopie kontrolliert werden.